Jetzt Termin vereinbaren Loading Likes
Jetzt Termin vereinbaren
Handwaschbecken aus Edelstahl (poliert)
Handwaschbecken aus Edelstahl (poliert) Lineabeta
Edelstahl Unterbaubecken
Edelstahl Unterbaubecken Kohler

Edelstahl-Waschbecken

Sie möchten Ihrem Badezimmer eine zeitlose und elegante Note verleihen? Mit einem Edelstahl-Waschbecken gelingt Ihnen dies bestimmt.

Edelstahl-Waschbecken kennen Sie üblicherweise aus öffentlichen Einrichtungen oder der Küche. Dort finden sie vor allem aufgrund deren Langlebigkeit und Hygiene-Eigenschaften Anwendung. Einige Hersteller zeigen jedoch, dass solche Waschbecken durchaus mit Stil glänzen können und sich für private Badezimmer genauso gut eignen.   

Robustheit durch reinsten Stahl

Als Edelstahl bezeichnen Wissenschaftler eine spezielle Stahlsorte, welche durch besondere Reinheit besticht. Je nach Legierung werden die Arten des nicht rostenden Stahls eingeteilt und mit spezifischen Nummern zur Namensgebung versehen. Dementsprechend werden die verschiedenen Arten einem passenden Anwendungsbereich zugeordnet. Für den Sanitär-Bereich ist dies beispielsweise die nichtrostende Stahlsorte 1.4301. Dessen Eigenschaft ist unter anderem eine absolute Säurebeständigkeit. Selbst scharfe Reinigungsmittel und Nagellack-Entferner können der Oberfläche nichts anhaben. Genau richtig also für ein Edelstahl-Waschbecken.

Diverse Waschtisch-Formen sind denkbar

Bekannt sind Edelstahl-Waschbecken vorrangig in Form von Aufsatzwaschbecken - aufgesetzt auf einen Unterschrank. Es ist jedoch auch die Version als Einbau-Waschbecken denkbar. Hierbei versinkt das Waschbecken direkt in der Auflagefläche des gesamten Waschtisches. Hier raten wir auf die optische Abstimmung zwischen Waschbecken und Unterschrank zu achten.

Oval-Einbaubecken (Quelle: Kohler)

Widerstandskraft ist nicht alles

Die Vorteile von Edelstahl-Waschbecken liegen abgesehen von deren Extravaganz, in der Robustheit und Beständigkeit gegen Korrosion. Doch ist Edelstahl nicht nur gegen Korrosion beständig, sondern auch gegen äußerst hohe Temperaturen. Kochendes Wasser kann einer Edelstahl-Oberfläche beispielsweise nichts anhaben. Die glatte Oberfläche von Edelstahl ist frei von Poren und dementsprechend einfach zu reinigen. Ein feuchtes Tuch und gegebenenfalls etwas Reinigungsmittel reichen hierfür vollkommen aus. Sollten Sie nach der Beständigkeit Ihres Badezimmers auch Ihr Waschbecken austauschen, wird das Edelstahl-Waschbecken eingeschmolzen. Damit ist - der Umwelt zu Liebe - eine 100 %-ige Wiederverwertung sichergestellt. 

Qualität hat seinen Preis

Die Preisspanne ist gerade bei Edelstahl-Becken enorm weit. So erhalten sie die günstigsten Modelle bereits um knapp 50 Euro im Baumarkt. Bedenken Sie aber, dass Sie das Waschbecken erfahrungsgemäß zirka 15 bis 20 Jahre nutzen. Somit lohnt es sich auf alle Fälle, zu einem qualitativ hochwertigeren Produkt zu greifen. Sei es im Zuge der Montage, in der späteren Nutzung oder der regelmäßigen Reinigung, sie werden es sich Ihnen danken.

Lassen Sie sich von unseren ausgewählten Experten
kostenlos beraten!
Jetzt Termin vereinbaren

0 3