Jetzt Termin vereinbaren Loading Likes
Jetzt Termin vereinbaren
Unförmiges Bad - Teaserbild

Unförmiges Badezimmer elegant eingerichtet

Je komplexer der Grundriss eines Raumes, umso größer die Herausforderung bei der Planung des Badezimmers. Unsere Expertin zeigt, dass auch ein unförmiges Badezimmer elegant eingerichtet werden kann.

Mit einem Blick auf den Grundriss dieses Raumes könnte man meinen, die übrig gebliebene Fläche wurde als Bad deklariert. Wenn ein bestehendes Firmengebäude zur Wohnanlage umgebaut wird, kann das durchaus vorkommen. 

Bevor sich das Paar für das neue Eigentum entschied, musste eine Badplanung Klarheit schaffen. Sie hatten keine Vorstellung wie man aus den vorhandenen Gegebenheiten ein ansprechendes Bad gestalten könnte. Die Rahmenbedingungen waren dafür perfekt: Schöne, ruhige Stadtrand-Lage, großzügiger Wohnbereich, Licht-durchflutete Räumlichkeiten, usw. 

Um den formlosen und langgezogenen Raum zu kaschieren, kam die Dusche in die hintere Ecke. Eine vorgezogene Mauer mit eingesetzter Nische für Shampoos sowie eine Sitzfläche füllen die Engstelle aus. Für solche Duschflächen sind Bodenabläufe, wie eine Abflussrinne in variabler Länge bestens geeignet. Das Pärchen hat lange darüber gesprochen, dass sie leidenschaftliche „Warmduscher“ sind. – Die abgehängte Decke mit integriertem Farb-Lichtsystem und dem angenehmen Brauseregen tragen zu einem Ambiente zum Wohlfühlen und Entspannen bei. Abgetrennt wurde der Duschbereich vom Raum durch eine Schiebetür, um die behagliche Wärme im Inneren der Dusche zu behalten.

Ein trockenes, vorgewärmtes Handtuch ist nach dem Duschen griffbereit. Mit einer Steuerung kann der praktische Handtuch-Heizkörper individuell programmiert werden. 

Der Waschtisch wird täglich mehrmals benutzt, schnell Hände waschen, ein Blick in den Spiegel, Styling der Haare oder ähnliches. Daher ist es praktisch, wenn dieser unmittelbar neben dem Eingang und in Gehrichtung platziert wird. Dem Wunsch nach mehr Abstellfläche entgegneten wir mit einem einzelnen, weitläufigen Becken, anstatt ein zweites Becken am Waschplatz zu integrieren. Elegant und frei hängt der pflegeleichte Glas-Waschtisch an der Mauer. Das abgesetzte Möbelelement ergänzt noch zusätzlich die lockere und luftige Lösung.

Eine spezielle Trockenbau-Konstruktion lässt den WC-Unterputz-Spülkasten verschwinden und integriert zugleich die beiden Hochschränke. Dezent und zurückhaltend präsentiert sich so die Toilette mit einer flächenbündig eingebauten Betätigungsplatte. 

Das geradlinige  „Ton in Ton“-Konzept lenkt vom unförmigen Raum ab. Lässt ihn ruhig und unaufdringlich erscheinen. Einzig  und alleine die Dusche besticht durch ihren farblichen Akzent und tritt so in den Vordergrund.  

Mit Geschick und Gespür kann man auch in unmöglichen Räumen tolle Lösungen zaubern! Die beiden Bewohner konnten mit gutem Gewissen den Kaufvertrag für die Wohnung unterschreiben und freuen sich auf ihre neuen vier Wände.

Lassen Sie sich von unseren ausgewählten Experten
kostenlos beraten!
Jetzt Termin vereinbaren

0 2