Jetzt Termin vereinbaren Loading Likes
Jetzt Termin vereinbaren
Duravit Sauna
Duravit Sauna "Inipi" Duravit
Sauna im Bad
Sauna im Bad stock.adobe.com

Sauna - Der Star im Badezimmer

In der schnelllebigen Zeit, geballt mit Hektik und Stress, wächst nach und nach das Bedürfnis nach Entspannung. Eine Sauna im eigenen Badezimmer schafft Abhilfe.

Vielen ist der Aufwand für das Packen der Saunautensilien und die Fahrt zur nächstgelegenen Wellness-Einrichtung zu groß. Warum also nicht in eine private Wellness-Landschaft investieren? Whirlpool. Dampfbad. Infrarotkabine. Nein - Die Sauna ist zumeist der erste Schritt zur Errichtung einer Wellnessoase in den eigenen vier Wänden. Doch welcher Platz eignet sich am besten für eine Sauna?

Integration in die Raumgestaltung 

Beim Gedanken an die Sauna assoziieren viele Menschen nach wie vor üppige Holzkästen, versteckt im hintersten Eck des eigenen Kellers. Diese unrühmliche, gedankliche Verbindung muss jedoch längst nicht mehr sein. Aufgrund der Verwendung eleganterer Baustoffe für die Sauna, entstehen zunehmend anmutigere Designs. Diese rücken den Standort der Sauna vom Keller nach und nach in das Zentrum des Wohnraumes. Durch die Integration der Sauna als fixen Bestandteil der Raumgestaltung, entstehen ausgeklügelte und gleichzeitig beeindruckende Raumkonzepte. Der Standort der Sauna ist gleichzeitig der Grundstein dafür, dass Sie sie auch tatsächlich nutzen. 

Sauna im Bad mit anschließendem Waschtisch
 

Seien Sie ehrlich - würde Ihre Sauna im kalten Keller stehen, würden sie diese derart intensiv nutzen, als wenn Sie im warmen Badezimmer bzw. Wohnraum platziert sei? Aus diesem Grund empfehlen wir einen Raum mit einer wohligen Zimmertemperatur. Spätestens beim Verlassen der warmen Sauna werden Sie sich diese Entscheidung danken. Achten Sie vor allem bei einer offenen Sauna mit vielen Glaselementen auf ein für Sie behagliches Ambiente im Raum, welches die Möglichkeit zur Entspannung fördert. Glas ist auch das Stichwort, um näher auf die veränderten Stile und Möglichkeiten der Bauweise von Saunen einzugehen. 

Platzierung der Sauna 

Die Platzierung der Sauna im Badezimmer bringt diverse Vorteile mit sich. So haben Sie beispielsweise die Dusche in unmittelbarer Nähe und sparen sich weite Wege nach dem Saunagang. Durch die Beschaffenheit des Badezimmers, verzeihen Materialien und Produkte ein verändertes Raumklima beim Lüften der Sauna. Sollten Sie über ausreichend Platz verfügen, lohnt es sich die Sauna in einen separaten Raum, als Ergänzung zu einem privaten Pool oder Dampfbad, zu integrieren. Damit schaffen Sie sich Ihren persönlichen Wellnessbereich. Selten, aber vor allem bei kleineren Wohnräumen nicht unüblich, wird die Sauna direkt im Wohnbereich platziert. Wichtig dabei sind die optische Abstimmung mit anderen Materialien im Raum, die Abdichtung und eine adäquate Entlüftungsmöglichkeit. 
Nötige Wasser-, Abwasser- und Stromanschlüsse schränken die endgültige Platzierung der Sauna ein. 

Sauna "Inipi B" inmitten des Badezimmers (Quelle: Duravit AG)
 

Vom Holzblock zum Designobjekt

Eine Sauna ist längst nicht mehr ein unattraktiver Holzblock, welcher kühle Keller-Räumlichkeiten füllt. Mittlerweile ist die Sauna ein Designobjekt für den Wohnraum  der Star im Badezimmer. So holen Sie sich eine gehörige Portion Wellness in die eigenen vier Wände. Egal ob eine Sauna auf Maß oder in Elementbauweise, wichtig ist vor allem die Platzierung im eigenen Heim. Schließlich wollen Sie Ihre Sauna regelmäßig nutzen und dabei auch die nötige Entspannung erlangen. 

Genießen Sie Ihre Sauna (©Davizro Photography)

 

Lassen Sie sich von unseren ausgewählten Experten
kostenlos beraten!
Jetzt Termin vereinbaren

0 1