Jetzt Termin vereinbaren Loading Likes
Jetzt Termin vereinbaren
Putz im Duschbereich
Putz im Duschbereich – Rialto Design

Putz im Bad

Die Möglichkeiten, das Badezimmer zu gestalten, werden immer individueller und facettenreicher. So auch die Wandgestaltung: Wo früher gefliest wurde, freuen sich Badbesitzer über frischen Wind mit Putz!

Allen voran steht der Trend, das Bad gar nicht mehr oder nur zu einem Teil zu verfliesen und die übrige Wandfläche zu verputzen. Zur Auswahl stehen zahlreiche unterschiedliche Dekorputze. Erfahren Sie alles über die vielseitigen Möglichkeiten, die Wände Ihres Badezimmers zu verputzen.

Dank Putz zur Raumoptik zum Wohlfühlen

Ein großer Vorteil von verputzten Wänden liegt ganz klar darin, dass der Raum dadurch deutlich größer und höher wirkt. Und ganz nebenbei erhöht der Wandputz im Badezimmer die Wohlfühlatmosphäre enorm!

Doch Vorsicht: Nicht jede Art von Putz ist automatisch auch für Bäder geeignet. Achtsamkeit bei der Wahl des richtigen Putzes für den Nassbereich ist daher das oberste Gebot! So stehen Sie später nicht vor bösen Überraschungen. Informieren Sie sich am besten direkt bei einem Experten, welcher Wandputz der Richtige für das Bad ist.

Die Wandbeschaffenheit bestimmt den Putz 

Welcher Putz im Bad zum Einsatz kommt, hängt zuallererst von der Beschaffenheit der Wand ab:

  • Trockenbauwände: Bei dieser Art von Wand sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass feuchtigkeitsabweisender Rollputz verwendet wird. Der Grund: Rollputz lässt keine Feuchtigkeit an die sensible Bausubstanz und ist zudem einfach aufzutragen.
  • Gemauerte oder betonierte Wände: Diese Wände sind weniger sensibel und damit perfekt für diffusionsoffenen Putz. Kalkputz etwa nimmt Feuchtigkeit – in Form von Wasserdampf – auf und gibt sie bei entsprechender Trockenheit wieder an den Raum ab. Dieser Vorgang reguliert die Luftfeuchtigkeit im Bad und hält sie konstant. Das wiederum sorgt für ein Raumklima zum Wohlfühlen. Ein weiterer Vorteil: Kalkputz ist äußerst schimmelresistent.

Feuchtigkeitsabweisender Putz im Bad

Wände im Badezimmer verputzen: so gelingt‘s! 

Wie bei fast allen Dingen im Leben heißt es auch vor dem Verputzen: Vorbereitung ist das Um und Auf und schont später wertvolle Nerven. Die Wände müssen auf den neuen Wandputz im Bad mit wenigen Schritten vorbereitet werden:

  • Unebenheiten, Risse und Fugen werden verspachtelt und ausgeglichen: Damit verhindern Sie markante Furchen oder Dellen in der Badezimmerwand.
  • Um die Wand zusätzlich vor der Aufnahme von Flüssigkeit zu schützen, wird danach eine Grundierung in Form von sogenanntem Tiefengrund aufgetragen.
  • Wenn dieser Tiefengrund vollständig ausgetrocknet ist, steht dem Verputzen der Badwand nichts mehr im Weg.
Putz im Bad
Informieren Sie sich am besten direkt bei einem Bad-Experten in Ihrer Nähe und klären alle Details und offenen Fragen im Vorfeld mit diesem ab!

Putz auf bereits verfliesten Wänden im Bad auftragen

Sie planen, Ihr Badezimmer zu renovieren und sind auf der Suche nach Gestaltungsideen für das bis an die Decke geflieste Badezimmer? Sie haben möglicherweise schon Erfahrung mit dem Entfernen alter Fliesen gesammelt und wissen: Diese Arbeit benötigt nicht nur unglaublich viel Geduld – sie verursacht zudem jede Menge Schutt und Staub.

Dann haben wir jetzt eine gute Nachricht für Sie: Lassen Sie die Fliesen Fliesen sein! Dekorputz haftet auch auf Fliesenoberflächen! Alles, was Sie davor machen müssen, ist die Fliesen mit Haftgrund vorzubereiten.

It’s all about money: die Preisfrage

Diese Frage brennt wohl jedem Badrenovierer und Häuslebauer von Beginn an auf den Nägeln: Wie viel kostet es, anstatt von Fliesen Dekorputz zu verwenden? Leider lässt sich auch diese (Preis-)Frage nicht pauschal beantworten. Die Kosten für den neuen Putz im Badezimmer hängen ganz davon ab, für welche Art Putz Sie sich entscheiden. Grundsätzlich ist der Putz-Preis aber niedriger als der neuer Fliesen.

Tadelakt: perfekt geeignet für das Bad

Tadelakt ist ein alter, marokkanischer Kalkputz. Wer nun denkt, sein Bad sähe dann aus wie in einer nordafrikanischen Wüstenstadt, der irrt sich: Tadelakt gibt es mittlerweile in allen möglichen Farben, wie auch schlichtem Weiß und Schwarz. Der Kalkputz ist wasserdicht und wird daher gerne hinter Waschtischen und in Dusch- und Badewannenbereichen eingesetzt.

Kurzum: Das Naturprodukt aus Sumpfkalk, Marmor und Kalksteinmehl eignet sich perfekt als Alternative zu Fliesen. Warum, ist schnell erklärt: Der Kalkputz ist wasserdicht und wird daher gerne hinter Waschtischen und im Dusch- und Badewannenbereich eingesetzt.

Wand mit Tadelakt (Quelle: Martin Condominas Design)

Tadelakt im Bad auftragen: so gelingt‘s! 

Der Tadelakt wird zunächst in einer Stärke von rund ein bis zwei Millimetern aufgetragen, dieser Vorgang wiederholt sich nach einer dreißigminütigen Trocknungsphase. Anschließend wird das Material mit einer Kelle vorverdichtet, ehe es traditionell mit einem Stein oder einem Polierwerkzeug in zwei Arbeitsgängen zu einer spiegelglatten Oberfläche poliert wird.

Tipp: Um die Oberfläche zusätzlich zu veredeln, tragen Sie Wasser mit verdünnter Olivenseife im Mischverhältnis 1:1 auf. Nach kurzer Wartezeit, sobald die Oberfläche leicht matt erscheint, folgt ein weiterer Poliervorgang. Nun steht wieder eine zweitägige Austrocknungszeit an, bevor der abschließende Poliervorgang kommt: Wickeln Sie dazu ein weiches Tuch in dünne Malerfolie und polieren alles nochmal nach. Dieses Finish erhöht die wasserabweisenden Eigenschaften des Materials.

Sie sehen: Taldelakt-Oberflächen bringen einen massiven Arbeitsaufwand mit sich, da sie erst nach rund vier Wochen komplett aushärten. Zudem liegen die Kosten für Tadelakt über jenen herkömmlicher Putzarten. Und trotzdem werden Sie mit dem Ergebnis lange Zeit Freude haben. Nicht zuletzt dank der gestiegenen Wohlfühlatmosphäre im Badezimmer.

Geeigneter Putz im Badezimmer

Sie sind nun auf den Geschmack gekommen und möchte Ihre Wohlfühloase (neu) verputzen? Wie schön! Beachten Sie jedoch, dass sich keine Art von Putz für Spritzwasser-Bereiche eignet.

Doch wie so oft, bestätigen Ausnahmen die Regel: Tadelakt wird nach dem Aufbringen auf der Wand derart verdichtet, dass selbst die Anwendung im Dusch- oder Badewannenbereich kein Problem darstellt. Weitere ausgewählte Putzarten sorgen im Bad zudem für besondere Highlights: Außerhalb der Spritzwasserbereiche eingesetzt, lassen sie das Badezimmer wohnlicher wirken und sorgen für Individualität.

Tipp: Vor dem Verputzen sollten Sie unbedingt die Bausubstanz und die Wandbeschaffenheit Ihres Bades prüfen und die Wand auf den Putz vorbereiten!

Zwischen Putz und Putzen liegen nur zwei Buchstaben … erfahren Sie jetzt gleich hilfreiche Tipps und Tricks rund um die Badezimmerreinigung!

Lassen Sie sich von unseren ausgewählten Experten
kostenlos beraten!
Jetzt Termin vereinbaren

0 8